Update: Corona Unterstützung Paket (NOW und endgültige Festlegung)
Update: Corona Unterstützung Paket (NOW und endgültige Festlegung)
Ingmar Pondes
Ingmar Pondes

Steuerberatung in den Niederlanden | Geschäftsführer
+31 (0)545-46 36 26

Sanne Freriks
Sanne Freriks

Senior Juristin
+31 (0)544-39 33 33

< >

Update: Corona Unterstützung Paket (NOW und endgültige Festlegung)

4-3-2021

NOW 3.2 Bewerbungsphase

Der vierte Antragszeitraum von die sogenannte NOW 3.2 (NOW 3 Zeitraum 2) kann bis zum 14. März 2021 (17.00 Uhr) beantragt werden und umfasst den Ausgleich der Lohnkosten für den Zeitraum Januar bis März 2021.

Das Folgende gilt auch für den vierten Bewerbungszeitraum von NOW:

  • Sie können eine Entschädigung beantragen, wenn Sie im Durchschnitt von 3 aufeinanderfolgenden Monaten mindestens 20% Ihres Umsatzes verloren haben.
  • Für den Umsatzverlust muss ein Zeitraum von drei Monaten zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 31. Mai 2021 gewählt werden. Sie können also wählen, ob die Dreimonatsfrist am 1. Januar 2021, 1. Februar 2021 oder 1. März 2021 beginnen soll. Auch hier muss der gewählte Zeitraum mit dem für den ersten Zeitraum von NOW 3.0 gewählten Zeitraum übereinstimmen (falls zutreffend). Sie vergleichen den Umsatz der von Ihnen gewählten Monate mit dem Umsatz des Jahres 2019 geteilt durch vier.
  • Zur Berechnung der Konzession wird die Lohnsumme vom Juni 2020 herangezogen.
  • Das Zugeständnis beträgt maximal 85% der Lohnkosten. Der Freibetrag wurde damit im Vergleich zur bisherigen NOW-Regelung erhöht.
  • Die Lohnsumme darf um maximal 10% gegenüber der Lohnsumme im Juni 2020 sinken, ohne dass dies Auswirkungen auf Ihre endgültige Zulage hat.
  • Wenn Sie den Arbeitsvertrag eines Mitarbeiters während des Förderzeitraums kündigen oder nicht verlängern, haben Sie als Arbeitgeber die Pflicht, Ihrem Mitarbeiter nach besten Kräften bei der Suche nach einer anderen Arbeit zu helfen.
  • Wenn Sie beim UWV einen Antrag auf betriebsbedingte Kündigung stellen, sind Sie auch verpflichtet, dies über das UWV-Telefon NOW zu melden. Wenn Sie dies nicht melden, wird der Zuschuss um 5% gekürzt.
  • Nach der Beantragung erhalten Sie noch einmal einen Vorschuss in Höhe von 80% der Fördersumme; die restlichen 20% erhalten Sie, wenn die Förderung endgültig feststeht. Der Vorschuss wird in drei Teilen an Sie ausgezahlt.

Endgültige Festlegung NOW 1.0

Haben Sie einen NOW 1.0-Zuschuss erhalten? Dann haben Sie eine Nachricht vom UWV mit der Bitte um eine endgültige Beurteilung erhalten. 

Sie benötigen die folgenden Informationen, um die abschließende Bewertung durchzuführen:

  • Ihre Firmendaten: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, KVK-Nummer, Kontaktperson.
  • Die Lohnsteuernummer, wofür Sie einen NOW Zuschuss erhalten haben. Für jede Lohnsteuernummer müssen Sie einen separaten Antrag stellen.
  • Der Betrag der Vorauszahlung, den Sie erhalten haben.
  • Der tatsächliche prozentuale Umsatzverlust in dem Zeitraum, den Sie in Ihrer Bewerbung angegeben haben.

Bitte beachten Sie, dass u.a. erhaltene TVL- und TOGS-Zuschüsse als Umsatz zählen.

  • Die Kontonummer und deren Bezeichnung.
  • Eine Kopie Ihres Kontoauszugs (Scan oder Screenshot). Kontonummer und Name des Kontoinhabers müssen deutlich sichtbar sein.
  • Bitte beachten Sie: Wenn Sie eine Vorauszahlung von 20.000 € oder mehr erhalten haben oder wenn Sie einen Antrag auf Ebene der Betriebsgesellschaft als Konzern gestellt haben, müssen Sie eine Bescheinigung eines Dritten oder eine Bescheinigung eines Wirtschaftsprüfers beifügen. Wenn dies auf Sie zutrifft, wenden Sie sich bitte so schnell wie möglich an Ihren Ansprechpartner bei BonsenReuling.

Die Frist zur Beantragung der endgültigen Berechnung für die erste Anwendungsperiode NOW wurde bis zum 31. Oktober 2021 verlängert.

Endgültige Festlegung TVL 1.0

Wenn Sie die TVL 1.0 erhalten haben, werden Sie vom Rijksdienst voor Ondernemend Nederland (RVO) vor Ende Februar per E-Mail eine Aufforderung zur endgültigen Festlegung erhalten. Sie können die endgültige Bewerbung bis spätestens 1. April 2021 einreichen.

Mit der endgültigen Feststellung müssen Sie die Umsätze im Zeitraum vom 1. Juni bis einschließlich 30. September 2020 an die RVO weiterleiten und die Umsätze mit belegen. Vorzugsweise belegen Sie den Umsatz mit Umsatzsteuererklärungen des 2. und 3. Quartals 2020. Wenn Sie die Steuererklärungen nicht haben oder keine Umsatzsteuer abführen, können Sie auch ein pdf oder einen Ausdruck Ihres Umsatzes für das zweite und dritte Quartal 2020 aus Ihrem eigenen Buchhaltungsprogramm beifügen. Ihr Firmenname und die Punkte müssen deutlich sichtbar sein. Innerhalb von 16 Wochen erhalten Sie von der RVO eine Mitteilung über den endgültigen Betrag, der Ihnen zusteht.

Hinweis: Wenn Sie keine Belege einreichen, müssen Sie den erhaltenen Zuschuss zurückzahlen.

Fragen?

Zögern Sie mit der Beantragung von NOW oder TVL, haben Sie Fragen dazu oder möchten Sie, dass wir den Antrag für Sie stellen? Bitte wenden Sie sich rechtzeitig an unsere Rechtsanwälte, Steuerberater oder Ihren festen Ansprechpartner bei BonsenReuling. Natürlich können Sie sich auch mit Fragen zu den endgültigen Festlegungen an uns wenden.

Print
Diese Seite drucken: